Wie aus dem Allgäu Panorama Ultra Trail ein schöner Marathon wurde

Am letzten Sonntag fand nun also der Allgäu Panorama Ultra Trail statt, zu dem wir schon seit ewiger Zeit angemeldet waren.

Die Zuversicht diesen tatsächlich zu rocken, war bei mir allerdings seit Monaten verschwunden. Insbesondere mein deutlicher Trainingsrückstand ließ mich zweifeln. An Pfingsten sind wir ja das Schlussstück der Strecke (ab Oberstdorf) mal abgelaufen, von da an war ich mir dann sicher, dass das für mich niemals innerhalb der vorgegebenen Zeitlimits zu schaffen sein wird. Schon gar nicht, wenn ich vorher schon fast 50 km in den Beinen habe.

Innerlich hatte ich mich also schon mal vom Heinzebausch gelöst (meine ureigene Bezeichnung für die APUT Finisher-Trophäe, ein aus Eisen geschmiedetes Läuferlein auf einem Granitstein) und der geänderte Plan lautete nun, einfach einen schönen Tag zu verbringen und zu laufen, soweit ich innerhalb der Cutoffs eben komme. Weiterlesen